Einträge aus dem Monat: August 2015

Friedabäckers Tagebuch (Annkatrin + Justus) 1

Groß Wittensee, 29.08.2015 / Friedabäcker Hus

Uiuiui – schon 10:00 h! Die Plissees vor den Fenstern dunkeln das Schlafzimmer so perfekt ab, habe  gar nicht mitbekommen, dass draußen schon die Sonne lacht. Herrlich geschlafen. Jetzt mal ganz gemütlich zum Nachbarn – dem EDEKA-Laden – schlendern und Brötchen und Zeitung kaufen. Als ich zurückkomme, hat Justus – mein Mann 🙂 – schon den Frühstückstisch auf der Terrasse gedeckt und der Kaffeeduft schlägt mir entgegen. Ist ja wie Urlaub…

Nach dem Frühstück geht´s nach Eckernförde. Heute ist Sonnabend – Wochenmarkt (den hat man uns empfohlen).

Wochenmarkt Eckernförde

Wochenmarkt Eckernförde

Mit den vollgepackten Tüten für´s Abendessen sind wir erst mal zu Café Heldt direkt am Markt, schlürfen genußvoll unseren Kaffee und schauen dem bunten Treiben zu. Überall hört man „Moin“ – muss man sich erstmal dran gewöhnen, wenn man aus dem Süden kommt. Der Hafen ist gleich um die Ecke, also Einkäufe in´s Auto und an der Hafenmeile entlang bummeln, schliesslich sind wir an der Küste. Fischbrötchen gibt´s direkt vom Kutter, wie genial ist das denn?! Man muss nur aufpassen, dass die frechen Möven einem nicht das Essen aus der Hand stibizen.

Zurück in Groß Wittensee, zieht es mich zur öffentlichen Badestelle, nur 5 Minuten von der Ferienwohnung entfernt auf der anderen Straßenseite. Justus will lieber mit nem Buch im Gemeinschaftsgarten abschalten. Soll er doch, ich geh in´s Wasser.

Super bequeme Schaukel-Sonnenliegen im Gemeinschaftsgarten

Schaukel-Sonnenliegen im Gemeinschaftsgarten

Abends überlegen wir, ob wir zu Hause (komisch, aber wir fühlen uns wirklich schon nach einem Tag wie zu hause – nur ohne Arbeit!!!) kochen oder im Restaurant „Schützenhof“ essen gehen. Wir entscheiden uns für selber kochen. Auf dem Markt gab es Wittenseer Barschfilet, eine lokale Spezialität. Die Verkäuferin hat uns gesagt, die Filets nur von beiden Seiten mit Senf bestreichen und ca. 3 Minuten von jeder Seite anbraten, dazu ein paar Petersilienkartoffeln und ein grüner Salat – köstlich! Ich könnte glatt zum Fischkopp werden…

Nach dem Essen überrede ich Justus, noch mal mit mir runter zur Badestelle zu gehen. Obwohl der Wittensee ganz schön groß ist (der viertgrößte in Schleswig-Holstein, hat mir ein Groß Wittenseer heute morgen beim Brötchen holen gesagt), ist es überhaupt nicht wuselig. Ein paar Segelboote sind noch auf dem Wasser, zwei, drei Angelboote, und auf Seeterrasse spielen ein paar Leute Boule. Das Team vom Friedabäcker Hus hat uns zur Begrüßung eine Flasche Sekt/eigene Hausmarke in den Kühlschrank gestellt hat, den nehmen wir mit zum See und stoßen auf unseren Urlaub an.

Wassersportparadies Wittensee

Segler auf dem Wittensee

Ach, ist das herrlich, mal abzuschalten. Alltag, Arbeit, Stress – alles ist ganz weit weg. Die Wellen plätschern an´s Ufer, wir reden, schweigen, kuscheln – und bekommen gar nicht mit, wie die Zeit vergeht. Und plötzlich ist der Wittensee von Mondlicht bekleckert. Hallo! Bin ich hier im Kino??? Das Leben kann manchmal ganz schön schön sein!

Mond über Wittensee

Mond über Wittensee

 

Ausflugstipp: Kunstmarkt Groß Wittensee 22./23.08.2015

Kunstmarkt_IIIAm Wochenende noch nichts vor? Jetzt vielleicht doch! Zum 6. Mal läd der Verein Kunst und Kultur Hüttener Berge e.V. am kommenden Wochenende (22./23.08.) zum Kunstmarkt in Groß Wittensee ein. Rund um die Mühle Auguste präsentieren 30 Künstlerinnen und Künstler eine breite Palette ihres Schaffens: Malerei, Schmuck, Skulpturen, Papier- oder Leberarbeiten, Textiles und auch Literatur sind im Angebot. Abgerundet wird das Programm durch Musikeinlagen, und wie immer gibt es in der Mühle eine Cafeteria mit Getränken und selbstgebackenem Kuchen. Übrigens, nicht weit entfernt vom Kunstmarkt befindet sich eine öffentliche Badestelle am Wittensee. Packen Sie also gern auch die Badehose ein…

Öffnungszeiten: an beiden Tagen jeweils von 10:00 bis 18:00 h, der Eintritt ist frei.

PS: die Wettervohersage für das Wochenende ist gut!